+49(0)30 99 40 94 23 support@ag-webservice.de
Webhosting
E-Mail Marketing
WordPress Wartung
Service für Ihren Erfolg

Alle wollen das große Geld

 

…aber die Wenigsten wissen, was Sie dafür tun müssen.

 

Die wichtigste Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten im Internet ist, durch gezielte, regelmäßige und breit gestreute Werbung Interessenten für das eigene Produkt zu gewinnen.

Vergleichen wir das Internet einmal mit einem herkömmlichen Ladengeschäft in einer gut frequentierten Einkaufsstraße.

Durch interessante, vielfältige und werbewirksam angeordnete Produkte im Schaufenster locken Sie die vorbei strömenden potentiellen Kunden in Ihren Laden. Durch Mundpropaganda zufriedener Käufer wird sich Ihr Kundenstamm langsam aber sicher vergrößern.

Um jedoch nicht nur jene Menschen über die Existenz Ihres Ladens zu informieren, die sie auf ihrem Weg durch die Einkaufsstraße selbst wahrnehmen, werden Sie Werbung betreiben – in Zeitungen, an Pinnwänden, mit Visitenkarten, Handzetteln und Plakaten. Vielleicht prangt der viel versprechende Slogan Ihres Unternehmens auch unübersehbar auf Ihrem Auto.

Im Internet gilt dasselbe Prinzip!

Allerdings bietet es uns weitaus mehr Möglichkeiten, da wir weder Ladenmiete und teure Nebenkosten zu tragen haben, noch sind wir an Ladenöffnungszeiten und örtliche Festlegung gebunden.

Wir, die wir unser eigenes Geschäft im Internet aufbauen wollen, beginnen damit fortwährend möglichst gute und effektive Werbung zu betreiben..
Aber wissen wir denn auch tatsächlich, welche Werbemöglichkeiten wir haben und welche Werbemittel wir einsetzen können? Was wissen wir überhaupt über Werbung?

Wenn Sie damit beginnen, Ihr Internetgeschäft aufzubauen, stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen:

Sie können ihre eigenen Leistungen oder Produkte verkaufen (wenn Sie zum Beispiel Handwerker, Künstler oder Produzent sind).

  • Sie können die Leistungen eines Fremdanbieters in einer eigenen „Filiale“ oder als „unabhängiger Distribuent“ verkaufen und mehr oder weniger hohe Provisionen kassieren.
  • Sie können sich einem MLM-Unternehmen (Multi-Level-Marketing) anschließen und eine eigene „Verkaufsorganisation“ aufbauen um prozentual am Verkaufserlös beteiligt zu werden.
  • Sie können sich in zahllosen Programmen einschreiben, bei denen Sie Centweise dafür entlohnt werden, dass Sie und surfend oder Mailkonten leerend die Werbung Anderer ungesehen weg klicken oder derartige Programme an Dritte verkaufen und an deren Umsätzen mit Zehntel-Cents beteiligt werden… etc.

 

Doch wenn wir genau hinschauen, zeigt sich sofort:

So werden wir niemals den ersehnten Monatsverdienst von hunderten oder gar tausenden von EURO erzielen. Warum nicht? Wir erhalten keine Kundenkontakte und ohne diese gibt es keinen Umsatz, ohne Umsatz gibt es keinen Verdienst…!

Es wird also nicht lange dauern, bis wir uns die entscheidende Frage der Kaufleute stellen werden: „Woher bekomme ich Kontakte zu neuen potentiellen Kunden?“

Sobald wir an dieses Problem gestoßen sind und uns bewusst geworden ist, dass wir einen anderen Weg einschlagen müssen, um den ersehnten Erfolg zu haben, werden wir ganz gewiss zum Ziel der „versierten Vermarkter“, die uns mit angeblichen Profi-Tipps zu ködern versuchen:

  • „Erstelle eine Liste aller Bekannten, Freunde und Verwandten, die du dann einen nach dem anderen kontaktierst …“
  • „Kaufe eine CD mit 25 Millionen eMail-Adressen für 56 Euro – spottbillig! – und verschicke dein Angebot an diese …“
  • „Kaufe ein Abonnement von monatlich 5000 neuen „frischen“ eMail-Adressen für nur 49.95 Euro im Monat und mache Millionen …“

Oder wir geraten an einen der vielen selbsternannten „Gurus des Webmarketing“, die ja zwingend Bescheid wissen müssen, weil sie selbst bereits die x-te Million im Internet gemacht haben und deshalb alle „Geheimnisse“ kennen müssen, die sie uns preisgünstig eröffnen, etwa:

  • „Schaffe dein eigenes Info-Produkt, genau wie ich es getan habe! Schreibe ein tolles eBuch, das weggeht wie warme Semmeln! Wenn du eine Einkaufsliste schreiben kannst, kannst auch ein eBuch schreiben!“
  • „Klar doch, du musst einen regelmäßig erscheinenden Newsletter herausbringen, genau wie ich!“
  • „Schreibe doch informative Artikel und publiziere sie in den zig-tausenden Webseiten und Newslettern und packe in jeden Artikel deine Werbung hinein – genau wie ich es tue!“
  • -„Na, ganz einfach! Verhandle mit einem erfolgreichen Unternehmen und schließe einen Co-Operationsvertrag ab, so wie ich!“

… und so weiter und so weiter…

und wir alle werden den einmaligen Rat bekommen:

„Tu doch einfach was ich mache! Wenn ich das kann, kannst du es doch auch!“

Mit welchem Effekt? Zeit vergeht, viel kostbare Zeit, in der wir unsere wertvolle Energie vergeuden und wahrscheinlich auch gutes Geld investieren – Was allerdings ausbleibt ist DER ERFOLG!

Wir alle kennen sie aber doch, die vielen Erfolgsgeschichten von den Internetmillionären. Sind diese Geschichten womöglich alle erfunden? Sind die erfolgreichen Herren in feinem Zwirn mit ihren vermarkteten Erfolgsgarantien alle Lügner?

Nein, natürlich haben viele von ihnen tatsächlich sehr viel Geld mit ihren Internetgeschäften verdient, wahrscheinlich auch genau mit jenen Produkten und Erfolgstipps, die sie anbieten. Aber diese Ratschläge lassen alle Eines außer Acht: Zwei gleiche Dinge in dieser Welt sind nie dieselben Dinge!

Wenn Herr A. mit einem Verfahren großen Erfolg hat, muss Herr M. noch lange nicht denselben Erfolg erzielen, wenn er das Verfahren von Herrn A. kopiert – ganz einfach deshalb, weil Herr M. nicht Herr A. Ist!

Und da ist noch etwas entscheidend Anderes:

Kein Guru wird uns ehrlich sagen, welches Geheimnis er hütet und womit er in Wahrheit seine Millionen verdient … dabei ist es ganz offensichtlich – so offensichtlich, dass man es nur zu leicht übersieht!

Jedes erfolgreiche Geschäft hat sie! Jeder Internet-Millionär hat sie!

… hat was?

Alle, die mit dem Internet erfolgreich Geld verdienen haben eine gut gepflegte Adressliste – manche nennen sie „Adresskartei“, Networker nennen sie: „Opt-In-Liste“.

Wenn Ihnen ein Internet-Millionär versichert: „Mit diesem Produkt habe ich in den ersten 3 Tagen 12.000 Euro umgesetzt, das Produkt ist also ein Renner!“ – dann lügt er Sie gewiss nicht an! Er sagt Ihnen nur nicht….

„… indem ich meine Ankündigung an meine 1,6 Mio. zufriedenen Kunden (oder Interessenten) geschickt habe. Das sind 1,6 Mio. Menschen, die mir schon seit geraumer Zeit vertrauen und gerne annehmen, was ich ihnen empfehle.“

Und wenn wir nun seinen Ankündigungsvorschlag (der ja erprobter Weise erfolgreich ist!) kopieren und unsere Werbung genau wie er an 1,6 Mio. Menschen verschicken…?

Ach, Sie haben keine 1,6 Mio. Interessenten oder Kunden, zu denen sie noch dazu ein vertrauensvolles Verhältnis aufgebaut haben und denen Sie Ihr Produkt verkaufen können?

Natürlich nicht. Denn hätten Sie eine gut gepflegte Opt-In-Liste, durch welche Sie 1,6 Mio. Interessenten erreichen könnten, dürften Sie sich längst selbst zu den erfolgreichen Networkern zählen!

Das ist der Knackpunkt!

Darf ich das noch ein bisschen vertiefen?

Im obigen Absatz heißt es
„… 1,6 Mio. zufriedener Kunden (oder Interessenten) …“

es heißt nicht:

„… 1,6 Mio. Adressen …“

und darin liegt der wesentliche Unterschied:

Natürlich werden auch Kunden und Interessenten über Adressen angeschrieben – aber „Adressen“ (von Kunden oder Interessenten) sind nicht gleich „Adressen“ (von Personen, die mit Ihnen noch nie irgendwelchen Kontakt hatten)!

Was genau ist demnach eine Opt-In-Liste?

Eine Opt-In-Liste ist eine Liste der Adressen von Personen, von denen jede einzelne die OPTion ergriffen hat, in diese Liste aufgenommen zu werden – daher Opt-In-Liste.

Jedes erfolgreiche Unternehmen baut auf seine „Adressliste“ und macht damit seine Umsatzmillionen aber kaum ein Anbieter eines erfolgreichen Unternehmens sagt Ihnen klipp und klar, wie diese Liste genau aufgebaut wurde.

Tatsache ist, dass diese Liste vorhanden ist, sobald das Unternehmen als erfolgreich erkannt wird. Aber nun stellt sich die große Frage: Was war denn zuerst – der Erfolg oder die Liste?

Wenn Sie heute mit Ihrem Geschäft beginnen, werden Sie viele Ratschläge erhalten … auch jenen, eine Adressliste aufzustellen … aber niemand wird Ihnen genau sagen (können), was genau diese eine entscheidende Sache ist, die Ihr Geschäft wachsen lässt.

Im Zuge unserer kostenlosen Trainingslektionen werden Sie bis ins kleinste Detail erfahren, was diese eine entscheidende Sache ist, die in jedem erfolgreichen Geschäft oberste Priorität hat. Diese eine Sache, die in jedem erfolgreichen Geschäft immer gegenwärtig ist, aber meist im Schatten des Erfolgs übersehen wird.

Und Sie werden lernen, wie Sie selbst jene entscheidende Voraussetzung schaffen können, damit auch Ihr Geschäft ein großer Erfolg wird!

„Der wichtigste Schritt zum Erfolg ist, sich überhaupt dafür zu interessieren.“
(William Osler)

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich.